You are currently viewing Alles für Ihren Urlaub in Den Helder

Alles für Ihren Urlaub in Den Helder

  • Beitrags-Kategorie:Städte
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Möchten Sie den Urlaub in Den Helder verbringen? Diese Hafenstadt in Nordholland eignet sich perfekt zum Tagesausflug oder Städtereise. Entdecken Sie die vielseitige Stadt anhand unserer Tipps. Ganz unten an der Seite haben wir auch die besten Campings und Ferienparks in der Nähe von Den Helder für Sie gesammelt.

Den Helder im Laufe der Zeit

An zwei Seiten von Gewässer umringt, liegt die heutige Stadt auf einer Hügel. Das ist auch genau der Grund, dass es sie heute noch gibt. Denn zwar gab es schon im 9. Jahrhundert ein Dorf auf derselben Hügel, dieses lag jedoch niedriger und wurde etwa 1570 von einer Flutkatastrophe zerstört. Seitdem ist Den Helder immer weiter gegen das Wasser geschützt.

Das war schon immer wichtig, denn im damaligen Dorf Den Helder lebten die Einwohner von der Fischerei und dem Schiffbau. Es gab verschiedene kleine Hafen entlang der Nordsee und Zuiderzee (das jetzige IJsselmeer). Erst unter der französischen Herrschaft, Anfang des 19. Jahrhunderts, wurde ein Marinehafen errichtet. In dieser Zeit wurden auch verschiedene Festungsmauer und -türme rundum Den Helder errichtet. Einen dieser Verteidigungswerke, Fort Kijkduin, können Sie heutzutage besichtigen.

Später im 19. Jahrhundert wurden verschiedene Verbindungen zu Amsterdam realisiert. Unter anderem über Kanäle. Dadurch konnten viele Seeschiffe Ihre Güter in Den Helder zu Binnenschiffe verlegen, die dann nach Amsterdam fuhren. Als Amsterdam jedoch 1876 einen vertieften Kanal bekam, fuhren die Seeschiffe nicht mehr nach Den Helder. Dadurch zogen die Kaufleute um und gab es eine Bevölkerungsrückgang von etwa 10%. Erst als die Königliche Marine Den Helder als Hauptsitz wählte, wuchs die Wirtschaft und Bevölkerung wieder.

Es fing eine Blütezeit für die Stadt an, die jedoch im Zweiten Weltkrieg auf dramatischer Weise zu Ende kam. Die Nazis nahmen die Marinegebäude in Betrieb, was viele Bombardierungen von den Allierten zur Folge hatte. Die Situation wurde so schlimm, dass die ganze Stadt zum Sperrgebiet erklärt wurde. Erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs konnten viele Einwohner – wenn sie nicht bei Bombardierungen ums Leben gekommen waren – in die Stadt zurückkehren. Der Wiederaufbau der Stadt dauerte lange, war aber auch aus Sicht der Marine wichtig, die Den Helder wieder als Hauptsitz wählte. Wenn Sie heutzutage den Urlaub in Den Helder verbringen, werden Sie die Wichtigkeit dieser Königlichen Marine selber spüren können

Unsere Tipps für den Urlaub in Den Helder

In der jetzigen Hafenstadt Den Helder finden Sie viele Sehenswürdigkeiten. Die Stadt ist vor allem als Marinestadt Hollands bekannt, da hier die holländische Marine ihren Sitz hat. Sie sollten deshalb nicht verwundert sein, dass viele Sehenswürdigkeiten mit der Marine zu tun haben.

Natürlich sollten Sie aber nicht vergessen, eine schöne Stadtwanderung zu machen. Sie können auf vielen Plätzen die Aussicht über die Nordsee genießen. Beispielsweise auf dem Sandstrand mit Pavillons, auf dem Sie den Wind, die Sonne und die Nordsee genießen können. Ob Strandwanderung, sonnenbaden oder schwimmen, ein Tag am Strand ist während des Aufenthalts in Den Helder ein echter Muss.

Aussicht über die Gegend rundum Den Helder
Wunderschöner Aussicht über die Gegend.

Zuerst sollten Sie zum Hafen gehen. Dort gibt es nämlich eine ganze Menge Schiffe zu bestaunen. Ob kleines Boot oder Seeschiff, Sie finden hier ganz normale sowie sehr besondere Schiffe. Zur letzten Kategorie gehören bestimmt auch die Schiffe des Marinemuseums. Diese befinden sich nicht beim Hafen, sondern an der Hoofdgracht 3. Diese Adresse gehört dem Marinemuseum. In diesem Museum lernen Sie alles über die Königliche Marine Hollands. Absoluter Höhepunkt sind aus meiner Sicht jedoch die Museumschiffe, die im Kanal liegen. Gehen Sie an Bord und bestaunen Sie diese historischen Schiffe der Marine.

Wenn Sie Geschichten alter Landarmeen bevorzugen, sollten Sie den Verteidigungswerk Fort Kijkduin besuchen. Tipp für Urlaub in Den Helder mit Kindern: Im Fort befindet sich auch ein Seeaquarium. Im Museum erfahren Sie die Geschichte der Stadt und Umgebung hautnah, während Sie im Aquarium mehr über die Umgebung unter dem Wasseroberfläche entdecken können.

Wünschen Sie sich einen Strandtag? Dann haben Sie die Wahl zwischen dem Strand von Den Helder und den Stränden von Texel. In Den Helder können Sie ganz einfach an Bord der Fähre zur Nordseeinsel Texel gehen. Texel ist die größte aller Nordseeinseln der Niederlande. Die etwa 13.000 Einwohner große Insel zieht jedes Jahr mehr als 1 Million Touristen an. Kommen Sie auch nach Texel? Dann genießen Sie breite Strände, schöne Dörfer mit Terrassen und ein schönes Naturgebiet: Nationalpark “Die Dünen von Texel”.

Campings und Ferienparks in der Nähe von Den Helder

Natürlich brauchen Sie beim Urlaub in Den Helder auch irgendwo zu schlafen. Deshalb haben wir für Sie die besten Campings und Ferienparks in der Nähe von Den Helder herausgesucht. Somit haben wir folgende Liste erstellt:

  1. Park Campanula
  2. Droompark Spaarnwoude
  3. Droompark Molengroet
  4. Droompark Enkhuizer Strand
  5. Droompark Buitenhuizen
  6. Campingplatz Oase

Schreibe einen Kommentar