You are currently viewing Vielseitiger Urlaub in Rotterdam

Vielseitiger Urlaub in Rotterdam

  • Beitrags-Kategorie:Städte
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Möchten Sie die Großstadt in Holland mit dem größten Hafen Europas erkunden? Verbringen Sie dann Ihren Urlaub in Rotterdam. Diese Stadt in der Provinz Südholland hat jedem etwas zu bieten. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alle Tipps zu Rotterdam. Sind Sie noch auf der Suche nach einer Mietunterkunft oder einen Campingplatz? Empfehlungen finden Sie am Ende des Blogartikels.

Die Geschichte der Hafenstadt

Ein kleiner Fluss, der Rotte, strömt schon viele Jahrhunderten durch die Gegend. Es gab hier mal ein Dorf, dass jedoch im 12. Jahrhundert mehrmals überströmte. Demzufolge wurde ein Damm gebaut und es entstand eine neue Siedlung. Der Name Rotterdam ist immer noch mit dieser Entstehungsgeschichte verknüpft: “Rotterdam” bedeutet wortwörtlich “Damm beim Rotte”.

Im 13. Jahrhundert wuchs das Dorf Rotterdam. Es lebten dort viele Fischer und Handler, auch weil einige kleine Häfen gebaut wurden. Schon 1299 bekam Rotterdam Stadtrechte, später folgte eine Stadtmauer. Wegen verschiedener lokaler Kriege wurden die Städte rundum Rotterdam (u.a. Delft und Gouda) enorm geschwächt. Seitdem wurde die politische und wirtschaftliche Rolle von Rotterdam immer größer. Die kleinen Häfen wurden im 16. Jahrhundert zusammengefügt und erweitert. Somit entstand die Basis von Rotterdam als Hafenstadt.

Ein dunkles Kapitel in der Geschichte der Hafenstadt war der Sklavenhandel. Vom Rotterdammer Hafen aus wurden viele Textilprodukte, Feuerwaffen und Alkohol nach Afrika gefahren, wo diese Produkte gegen Sklaven getauscht wurden. Diese Sklaven wurden dann nach Südamerika verfrachtet. Dort mussten sie auf den Plantagen arbeiten und u.a. Zucker anbauen. Dieser Zucker wurde dann nach Holland gebracht und in den Häfen von Rotterdam sowie Amsterdam entladen. Bis heute wird die Sklavereigeschichte Hollands in den Niederlanden jedoch kaum noch berücksichtigt.

Im Laufe der Jahrhunderte wurden immer mehr Häfen gebaut, sodass auch die immer tiefer liegenden Seeschiffe Rotterdam erreichen konnten. Auch heutzutage werden die bestehenden Häfen weiter vertieft, damit auch die neuesten und tiefsten Seeschiffe hier fahren können. Dazu werden natürlich viele Arbeiter benötigt, was zur Folge hatte, dass Rotterdam zu einer Großstadt gewachsen ist. Im Jahr 2015 hatte die Stadt etwa 625.000 Einwohner.

Geheimtipps zum Urlaub in Rotterdam

Der erste Tipp für Ihren Urlaub in Rotterdam betrifft den Hafen. Während eines Urlaubs in Rotterdam sollten Sie sich unbedingt diesen größten Seehafen Europas ansehen. Das machen Sie am besten, indem Sie an einer Rundfahrt teilnehmen.

Sie haben die Wahl zwischen einer 1,5 stündigen Führung und einer 2,5 stündigen Führung. Die kürzere zeigt Ihnen den Europahafen, die längere den Maasvlakte. In beiden Fällen fahren Sie durch große Häfen, entlang Bootterminals und natürlich zwischen vielen Seeschiffen hindurch. Der Unterschied ist, dass die größten modernen Seeschiffe nur den Maasvlakte erreichen können. Wenn Sie sich ganz klein fühlen möchten, sollten Sie also zum Maasvlakte fahren und dort die weltweit größten Containerterminals bestaunen.

Wenn Sie sich gerne alte Schiffe ansehen wollen, sollten Sie zum historische Delfshafen gehen. In diesem Stadtteil mit schmalen Gassen, einzigartigen Boutiquen und natürlich gemütlichen Restaurants befindet sich auch ein Yachthafen. Dort können Sie viele historischen Schiffe bewundern.

Markthalle in Rotterdam
Die Markthallen von Rotterdam.

Leckeres Essen finden Sie im Delfshafen, aber auch bei den Markthallen. Die überdachte Markthalle beinhaltet verschiedene Marktstände und Restaurants. Hier dreht sich alles um gutes Essen, handgemachte Marmelade in einzigartigen Sorten und gemütliches Einkaufen diverser Zutaten. Diese Markthalle ist vor allem sehr speziell, weil sich über dem Markt Wohnungen befinden (s. Foto oben).

Architektur-Liebhaber aufgepasst: Kaum bekannt außerhalb der Niederlande sind die Kubushäuser der Hafenstadt. Dies sind etwa 50 Wohnungen in Form eines querstehenden Kubusses, die vom Architekten Piet Blom entworfen worden sind. Sie sind in den 1980ern Jahren gebaut. Ein dieser Häuser ist ein Museum, in dem Sie mehr über das Bewohnen und Einrichten dieser einzigartigen Wohnungen erfahren können.

Kubushäuser in Rotterdam
Besondere Architektur: Die Kubushäuser in Rotterdam.

Mehr wunderbare Architektur in Rotterdam kennen Sie bestimmt schon: Die Erasmusbrücke. Diese ist nach Erasmus von Rotterdam, einem weltweit berühmten Gelehrten des Renaissance-Humanismus im 15.-16. Jahrhundert, benannt. Erasmus war ein einflussreicher Theologe, Philosoph und Autor vieler Bücher. Die Straßenbrücke wurde in den 1980ern entworfen und 1994 eröffnet. 1998 erhielt die Brücke den „Nationalen Stahlbaupreis“. Sie ist etwa 800 Meter lang und fällt vor allem wegen des 139 Meter hohen, angewinkelten Pylons auf.

Fahren Sie mit Ihren Kindern in den Urlaub? Dann ist der Zoo Diergaarde Blijdorp” besonders zu empfehlen. Dieser befindet sich in Rotterdam und ist ein der ältesten Zoos in Holland. Außerdem ist dieser Zoo auch ein botanischer Garten. Entdecken Sie hier Natur und Tiere aller Welt.

Möchten Sie alle Sehenswürdigkeiten von Rotterdam besuchen? Dann kommt hier noch ein letzter Tipp: Der Euromast. Dies ist ein in 1960 errichteter Aussichtsturm in Rotterdam, der etwa 185 Meter hoch ist. Der Aussichtspunkt und das Panorama-Restaurant befinden sich jedoch auf 100 Meter in der Höhe. Wussten Sie schon, dass der Euromast das höchste Gebäude Hollands ist?

Ferienparks bei Rotterdam

Suchen Sie eine Ferienwohnung bei Rotterdam? Dann sehen Sie sich die Ferienparks und Campingplätze an, die wir für Sie aufgelistet haben. Hier ist bestimmt das passende für Sie dabei. So wird Ihr Südholland Urlaub bestimmt ein Erfolg!

  1. Ferienpark Delftse Hout
  2. Strandcamping Zuidduinen
  3. Ferienpark Molenwaard

Schreibe einen Kommentar